Schauspielstudio

„Geschichten, die man versteht, sind nur schlecht erzählt“ – Chansons & Wunschmonologe
Premiere am Sonntag, 17. Juni 2018 | 19.30 Uhr | nt – Saal

 
In bereits vier Ausgaben des Formats „Klippenspringer“ haben sich die Mitglieder des Schauspiel Studios des neuen theaters den unterschiedlichsten Genres angenommen: Sie haben sich durch die Klassik gegraben und sind durch die Komödie gestolpert. Die fünfte Ausgabe – frei nach dem Motto „Geschichten, die man versteht, sind nur schlecht erzählt“ – ist ein Wunschkonzert für die Studierenden, die zuvor unter der Leitung erfahrener RegisseurInnen oder SchauspielerInnen inszeniert wurden. Nun dürfen sich die StudentInnen des Studios im Rahmen ihrer Ausbildung aussuchen, mit wem sie arbeiten, von wem sie lernen wollen und wen oder was sie spielen. Eine Art Generalprobe für das Absolventenvorspiel im Herbst ist dieser Termin durchaus. Denn ein letztes Mal vor den Theaterferien testet das junge Ensemble die Bretter des großen Saals, bevor AgentInnen und IntendantInnen eingeladen werden.

Das Publikum kann gespannt sein, was die acht Talente vom Leben und der Welt erzählen möchten. Was beschäftigt sie, was treibt sie um und an? Außerdem präsentiert jedes Studio-Mitglied ausgewählte Arbeiten aus seiner Gesangsausbildung, die es in den letzten Monaten bei Prof. Dirk Vondran genossen hat.

Monologe und Chansons! Mit der letzten Klippenspringer-Ausgabe in der Spielzeit 2017/18 erwartet die ZuschauerInnen ein abwechslungsreicher, fröhlicher, nachdenklicher und musikalischer Abend auf der großen Bühne im Saal des neuen theaters.

Tickets zum Preis von 3,- Euro sind an der Theater- und Konzertkasse sowie an der Abendkasse und online unter www.buehnen-halle.de erhältlich.

Musikalische Leitung: Prof. Dirk Vondran | DozentInnen: Anja Lais, Bettina Schneider, Matthias Brenner, Alexander Gamnitzer, Harald Höbinger, Ronny Jakubaschk, Tilo Nest, Max Radestock,

Mit: Noëmi Krausz, Edda Maria Wiersch, Ali Aykar, Malick Bauer, Paul Sies, Tristan Steeg und Manuel Thielen

Weiterer Termin: Montag, 18. Juni 2018, 19.30 Uhr | nt – Saal